The Calamar Guide to

Hamburg


Jede Stadt ist inspirierend. Und manch eine zieht die Welt in ihren Bann. Hamburg ist so eine Stadt, hoch gelobt von der renommierten New York Times, gefeiert von Millionen internationalen Besuchern und geliebt von ihren nordischen Bewohnern. Warum? Weil Hamburg als Hafenmetropole absolut weltoffen ist, immer neugierig auf Neues – sich dabei aber stets treu bleibt. Und genau das ist sie: die „Brücke“ (wovon es in Hamburg übrigens mehr als in Venedig, Amsterdam und Stockholm zusammen gibt), die Verbindung zu CALAMAR.

N°02

-

KUNST KIOSK


Ein Laden, der schöne Eigenkreationen, individuell Nützliches, Kunst vom Kiez und anderen Künstlern zum Kauf anbietet. Neben dem Ladengeschäft finden im KUNST KIOSK auch regelmäßig Vernissagen statt, die Künstlern eine Plattform geben, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

N°03

-

restaurant nil


Auf St. Pauli hat sich in den vergangenen Jahren einiges verändert. Viel Neues trägt zum einzigartigen Flair bei. Und manches ist einfach geblieben, wie es ist – wie das „NIL“. Seit 25 Jahren steht die Gastroinstitution am Pferdemarkt für konstant hohe Qualität.

N°04

-

CLOCKERS BAR


Eine Karte, die rund 36 verschiedene Cocktails umfasst, erlebt man nicht in jeder Bar. Die CLOCKERS BAR im Herzen von St. Pauli gelegen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Cocktails in höchster Qualität anzubieten. Allein 20 verschiedene Ginsorten, darunter auch der hauseigene Clockers Gin, selbst gemachter Sirup und frisch gepresste Zutaten spiegeln die Leidenschaft wider, mit der hier auf den Punkt gemixte Cocktails über den Tresen gehen.

N°05

-

St. Pauli Straßenmampf


Jeden Donnerstag wird der Spielbudenplatz zum Schlemmerparadies: Wenn rund 20 Foodtrucks anrollen findet eine echte Street Food Session statt – der St. Pauli Straßenmampf. Die hanseatische Straßenküche bietet Hochwertiges und Experiementelles, aber vor allem Leckeres: Kulinarische Gaumenfreuden aus aller Welt.